Neuer Räumungstermin Lausitzer Str. – Neuer Aufruf zur Blockade

gegen zwangsräumungen

Am Montag, den 22.10.2012, wurde in der Lausitzer Straße 8 die Zwangsräumung einer Familie durch eine Sitzblockade verhindert. Die Gerichtsvollzieherin musste unverrichteter Dinge wieder abziehen. Dies war die erste erfolgreiche Verhinderung einer Zwangsräumung in Berlin. Der zweite Räumungstermin am 12.12.2012 wurde kurz vorher ausgesetzt, aus „formellen Unstimmigkeiten“.

Mehr Infos über die geplante Blockade auf dem offiziellen Blog: zwangsraeumungverhindern.blogsport.de

Food For Action – Aktionen im Oktober

Protestmarsch und Protestcamp ab 03.10.2012

http://www.refugeetentaction.net/
http://asylstrikeberlin.wordpress.com/

“Solidarischer Camp-Aufbau statt deutsche Einheit!” Am 6.10. kommt der Flüchtlingsprotestmarsch an seinem räumlichen Ziel am Oranienplatz/Kreuzberg an. Dafür beginnen schon am 2.10. die Vorbereitungen und am 3.10. starten wir ab 11.00 Uhr den finalen Camp-Aufbau. Food For Action unterstützt am O-Platz die Vokü-Infrastruktur.

Anti-Atom Herbstkonferenz 26.10. – 28.10.2012

http://www.anti-atom-konferenz.org/

Diesmal laden die Berlin AktivistenInnen euch ganz herzlich zur diesjährigen Herbstkonferenz 2012 der Anti-Atom Initiativen ein. Die Konferenz wird vom 26. – 28.10.2012 in Berlin stattfinden. Sie wird in den Räumen der Schule für Erwachsenenbildung (SFE) Gneisenaustraße 2a stattfinden. Food For Action organisiert die Konferenz-Vokü.

Wir wollen durch unsere Arbeit selbst verwaltete, emanzipatorische Aktionen und Kampagnen unterstützen. Wir sehen uns nicht als unpolitische Dienstleistung, sondern als Mitmachküche die nach Möglichkeit in die politischen Aktionen eingebunden werden möchte. Eure Mithilfe beim Kochen, Schnippeln, Abspülen ist daher ein Teil unserer gemeinsamen politischen Praxis.
Guten Hunger wünscht euch
Food For Action

12.-17.09.2012 War Starts Here *Camp*

EINLADUNG ZUM INTERNATIONALEN DISKUSSIONS- UND AKTIONS-CAMP 12. – 17. SEPTEMBER 2012
GEGEN DAS GEFECHTSÜBUNGSZENTRUM (GÜZ) DER BUNDESWEHR.

Das GÜZ ist für Bundeswehr, NATO und EU ein zentraler Ort. Hier beginnt der Krieg, der weltweit geführt wird. Wir wollen das Camp zu einem zentralen Ort der Bündelung antimilitaristischer Kämpfe machen. Eingeladen sind alle, die der zunehmenden Militarisierung entgegentreten wollen. Wir werden unsere unterschiedlichen Analysen und Zugänge diskutieren und gemeinsam praktische Erfahrung im sabotieren des Krieges machen.

Freimeuterei und Tuntenhaus Hoffest 2012

Freitag, 27.07.2012 Freimeuterei!
3. Törn, Ankerlichten in Neu West Berlin at Freimeuterei@Chaussestr. 37
ab 22:00 in der KOMBÜSE: Food For Action

Samstag, 28.07.2012 Kochaktion auf dem Tuntenhaus-Hoffest
ab 20.15 Uhr Berlin, Kastanienallee 85/86: Fingerfood von Food For Action

Ein translesbischschwulqueerer Abend, mit alten und neuen Stars und Sternchen diverser Bewegungen, nicht nur auf der Bühne sondern auch an den Musikabspielgeräten und hinterm Tresen, emanzipatorischer Agitation mittels Mainstream-Instrumentalisierung und chorischen Atmens, SynchronGenderBending und Vollplayback. Fulminantes Showprogramm, pktl. 22.00 Uhr und Tanzvergnügen unterm Kronleuchter und in den entlegensten Winkeln des Hauses. In der Kastanienallee 86/85 (P-Berg). In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Café Morgenrot und Tuntenhaus. Soli für den Lauti, die Gruppe “Rassismus tötet” und Kampfkasse der Ka86. Musik im Hof, im Hasenstübchen (Punk, Psychedelic Sixties) und im Mikrodiskokeller: “Hello queers! Hello M9!” DJs: Qiu (Homo Elektrik, L), Sk.mize (HRO), Club Malte (Institut für Zukunft, L), plus 1. Eintritt: Spende.

Nächste Kochaktion

AStA FU Hoffest am 20.6.2012

Am Mittwoch, den 20.6. ist es wieder soweit: das legendäre AStA Hoffest bereichert wieder einmal den Campus Dahlem mit einem Überangebot kultureller Attraktionen. Im Anschluss an die Sitzung des Akademischen Senats um 15 Uhr, wo über die neue Rahmenstudien- und Prüfungsordnung entschieden werden soll, startet dann die Aftershow-Bambule im Innenhof der Rost- und Silberlaube. Kommt zahlreich, das wird gut!!

Livemusik:
18.00-19.00 A Foregone Tomorrow/OSI_Allstars
19.30-20.30 Aunt Sally League
21.00-22.00 Respect My Fist

Außerdem:
* Cocktails und kalte Getränke * lecker Essen * Textildruck und Basteln * Chilloutzone * Büchertische * Kuchen * Kicker * AStA Infotisch * Glitzer-Blitzer-Schminken* Outdoorpool * Freebox

Sämtliche Formen diskriminierenden Verhaltens werden nicht toleriert.

3. Weltkongress der Hedonistischen Internationale

Food for Action Vokü auf der 3. Hedonistischen Internationale: am Sa 02.06.2012 und So 03.06.2012

Vom 31.5.-4.6.2012 wird der Dritte Weltkongress der Hedonistischen Internationale irgendwo an einem schönen Ort zwischen Hamburg, Greifswald und Berlin stattfinden.

Der viertägige Kongress soll Menschen zusammenbringen, ihre Vernetzung fördern und neue Perspektiven des Protests eröffnen. Dabei werden theoretische Fundamente diskutiert, neue Aktionsformen erprobt, gesellschaftliche Konflikte erörtert, alternative Möglichkeiten politischer Intervention debattiert und gezeigt, wie wir schon hier und jetzt das schöne Leben haben können.

Barrio Antifascista am 1. Mai

Barrio Antifascista am 1. Mai im Carlo Giuliani Park in Berlin/Kreuzberg

14 uhr DJ VAGA latinbeats
15 uhr YOK pocketpunk an ukulele und quetsche
16 uhr FIL UND SHARKEY berlins finest politcomedy
17 uhr DROWNING DOG AND DJ MALATESTA rap militante aus milano
18 uhr REVOLUTIONÄRE 1.MAI DEMO lausitzer platz
20 uhr SEVEN & ALORA O. global beats dub punk
21 uhr DJ SCHAPUR electro punk
22 uhr MONO UND NIKITAMAN raeggae live
23 uhr DJ DON EULE worldwide music cargo

Ab 14 Uhr: VOKÜ food for action +++ Kinderspace +++ Kistenklettern +++ Benefit Bar +++ Infostände +++ kaffee und Kuchen +++ Infos +++

+ Cofe and Cakes – Kreuzdorf
+ Kinderzirkus Zack
+ Kistenklettern
+ Waffelstand
+ Infostände
+ Infos zu Boats4People
+ Infos zu Blockupy Frankfurt
+ Food 4 Action
+ Solibar

Der Carlo Giuliani Park in Berlin/Kreuzberg befindet sich Ecke Adalbertstraße / Bethaniendamm:

La via campesina Aktionstag im Gemeinschaftsgarten

Nächste Kochaktion von Food For Action: Gartenfest mit Saatgut und Pflanzen(tausch)börse.

Fast schon traditionell findet ein Gartenfest zum „Protesttag für die Rechte der Kleinbauern, Kleinbäuerinnen, Fischerinnen und Landlosen”, von la via campesina, in Kreuzberg statt.

Am Sonntag, 22.04.2012 ab 14:00 Uhr im Gemeinschaftsgarten „Ton, Steine, Gärten“ am Bethaniendamm, hinterm Mariannenplatz.

Es gibt die Möglichkeit Pflänzchen und Samen zu tauschen, Vokü (von und mit Food For Action) zu speisen, Café und Kuchen zu genießen, dem Kulturprogramm zu lauschen, auf einem Büchertisch zu stöbern, Freund_innen auf dem Rasen zu treffen, Nachbar_innen kennen zu lernen, in der Kiste von Keimzelle am Schnittstellen Tisch zu stöbern, und und und…

es lohnt sich!!!

Jubel-Družbar

Montag, 06.02.2012
20.00 Uhr New Yorck 59: Družbar

Jubel-Družbar mit Bolschoij Programmoi. Vor 10 Jahren gab es die erste Družbar, damals noch in der Yorck59. Seitdem machen wir alle zwei Wochen Soli-Abende mit wechselnden Gruppen, die Unterstützung für ihre politische Arbeit brauchen.

Das 10-Jährige wollen wir groß feiern, mit Besonders-Programm und allen Schikanen: Live-Musik, Performance-Einlage und Puppenspiel wird es geben, dazu feine Food for Action Vokü, lecker Cocktails und tanzbeinkompatible Musik aus der Dose. Natürlich ist das alles auch wieder Soli, und zwar für links-alternative Politik und Kultur in einer rechts-dominierten Region. Die “Soziale und politische Bildungsvereinigung Limbach-Oberfrohna e.V.” betreibt in West-Sachsen unter ständigem Beschuss von Nazis und rechter “Normal”politik u.a. einen Infoladen und setzt linksalternative Jugendkultur gegen den rechten Mainstream.